nature2go-Mühltentag in der BraunsMühle

nature2go-Mühltentag in der BraunsMühle am 9. Juni 2013

Vieles haben wir seit der Gründung von nature2go im Jahr 2010 schon gemeinsam in und um Düsseldorf entdeckt und erlebt. Aber eins hatten wir noch nicht im Programm: eine Führung durch eine Mühle! Dank zweier Mitglieder von nature2go, die schon mehrmals bei Führungen von uns dabei waren und uns den Kontakt herstellten (ganz herzlichen Dank dafür!!), war es am 9. Juni 2013 endlich soweit: eine Führung durch die BraunsMühle in Büttgen stand auf dem Programm und somit der erste nature2go-Mühlentag.

Auf diesen Mühlentag hatten sich schon viele Mitglieder von nature2go gefreut und versammelten sich so gutgelaunt wie immer bei unseren Veranstaltungen vor der BraunsMühle in Büttgen. Stolz stand sie vor uns, das alte Mädchen, das in ihren über 250 Lebensjahren schon viel erlebt hat, und mit ihrem prächtigen weißen Turm und ihren wunderbaren Flügeln das Wahrzeichen von Büttgen ist. Zu den Teilnehmern stieß dann unser Führer Karl Heinz Coenen von der Fördergemeinschaft BraunsMühle hinzu und schnell war man auf einer Wellenlänge und freute sich auf den gemeinsamen Nachmittag.

Zunächst einmal gab es vor der Mühle eine kurze Einführung in die Mühle an sich und ihre Geschichte. Dabei konnten die Teilnehmer auch das gerade stattfindende „In-den-Wind-Setzen“ und „Segel-Setzen“ beobachten. Karl Heinz Coenen erläuterte dazu viele technische Details, die alle schon ganz neugierig auf die Technik der Mühle drinnen machte. Und drinnen wurde es dann richtig spannend.

Im Innern der Mühle ging es über die schmalen Treppen zunächst ganz nach oben zum Herzstück der Anlage, nämlich dem Antrieb. Und was haben wir da nicht alles erfahren und gesehen: von der Technik des windgetriebenen Antriebs der Mühle mit Kammrad und Königsbalken über den Ablauf der Sanierungsarbeiten bis zur Verwendung der richtigen Holzart war alles dabei. Bei den engagierten und interessanten Ausführungen von Karl Heinz Coenen und dem Anblick der mächtigen Antriebsräder kam so mancher Teilnehmer aus dem Staunen gar nicht mehr raus! Auch haben wir die „Mühlensprache“ gelernt, wissen jetzt, wie der Müller sich mit den Bauern ohne Telefon und E-Mail verständigt hat, die Mühle über 12 PS besitzt und warum an manchen Teilen ausschließlich Akazienholz verwendet wurde.

Aber auch sonst gab es noch viele Informationen wie zum Beispiel zum Ablauf des Mahlvorgangs. Wir durften die riesigen Mühlsteine bestaunen und natürlich auch den Aufzug für die Getreidesäcke. Der Nachmittag und die engagierte Führung, die auch Einblicke in das ehrenamtliche und liebevolle Engagement der Fördergemeinschaft BraunsMühle und ihren Mitglieder gab, hat alle Teilnehmer tief beindruckt und zu Begeisterung geführt. Unglaublich dieser persönliche und liebevolle Einsatz der Mitglieder für „ihre Mühle“. Selten haben wir eine so engagierte Führung erleben dürfen und haben deswegen gern einen finanziellen Beitrag geleistet!

Nach dieser wunderbaren Führung, die von Karl-Heinz Coenen mit viel Elan und Engagement durchgeführt wurde (man merkte richtig, dass er „seine Mühle liebt“), ging es im Anschluss in das zauberhafte Mühlencafé gleich nebenan, das ebenfalls von der Fördergemeinschaft betrieben wird und dessen Einnahmen dem Unterhalt der Mühle zu Gute kommt. Bei köstlichen Kuchen und leckerem Kaffee ließen die Teilnehmer den gelungenen Nachmittag ausklingen und stellten auch schnell fest, dass es garantiert nicht der letzte Besuch in der BraunsMühle war. Bestimmt denken einige beim Kauf der nächsten Tüte Mehl wieder an das „alte Mädchen gleich ums Eck“.

Herzlichen Dank an Karl Heinz Coenen für die überaus interessante und engagierte Führung und an alle Teilnehmer für den netten Nachmittag!

Tipp für alle, die nicht dabei sein konnten:
Die BraunsMühle ist von April bis Ende Oktober jeden Sonntag von 14 – 18 Uhr geöffnet und auch das Café lädt in dieser Zeit zu Kaffee und Kuchen zu wirklich erschwinglichen Preisen ein. Also mal vorbeischauen! Weitere Infos unter www.braunsmuehle.de.

(© Text/Fotos nature2go, www.nature2go.de)